KEIMSPROSSEN UND SCHNITTLAUCH

Ich verfüttere im Herbst/Winter und ab Beginn der Mauser bis Mai, aber auch wegen der Befruchtung, zur Abendfütterung Hafer – und Gerstenkeimlinge.

Darin mische ich auch gekeimte Hanfsamen, Erbsen, Bohnen, Mais, Leinsaat, Sesam, oder Linsen.

Auch ein Gemisch aus Rettich/Radieschen, Luzerne, Mungobohnen, Brokkoli usw.

Die Hühner stürtzen sich jeden sich immer aufs Neue darauf und sie sehen auch super vital aus. 

Allerdings stehen sie auch total auf gewaschene gröbere Sämereien und geschnippelten wilden Schnittlauch, den ich aus einem gekauften Topf letztes Jahr blühend und Samen reifend, gezogen habe.

Schnittlauch aus dieser Masse im Rasen nun wachsend, frisch geschnitten, getrocknet, oder klein geschnitten und gefroren, oder auch frisch aufs Butterbrot mit oder ohne hart gekochte Eierscheiben und Salz auch für mich ein einfaches Gericht als Abend- und Morgen-Genuss!

CWG, 29.03.2017

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s